Aktuelle Themen und Termine

Aktualisierte Jugendbegleiter-Vereinbarung zum neuen Schuljahr

Die Jugendbegleiter-Vereinbarung wurde zum neuen Schuljahr aktualisiert. Bitte nutzen Sie ab sofort diese aktualisierte Version, wenn Sie neue Vereinbarungen abschließen.
Sie finden das Formular unter:

Für Schulen > Downloads und Links > Vereinbarungen und Formulare

Herzlichen Dank!

Kooperationspreis Baden-Württemberg: Wir gratulieren den Preisträgern!

Auf der Bildungskonferenz in Stuttgart am 08. Juli 2016 wurde zum zweiten Mal der "Kooperationspreis Baden-Württemberg" verliehen. Mit dem Preis werden Jugendbegleiter-Schulen ausgezeichnet, die in herausragender Weise und dauerhaft mit außerschulischen Partnern kooperieren. Kooperationen von Schulen mit außerschulischen Bildungspartnern sind ein wesentliches Anliegen des Jugendbegleiter-Programms und des Kultusministeriums. So stellte Gerda Windey, Ministerialdirektorin im Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, in ihrer Ansprache auch die besondere Bedeutung von außerschulischen Kooperationspartnern für das schulische Leben heraus. Mit dem Kooperationspreis soll diese Bedeutung nochmals verstärkt zum Ausdruck gebracht und eine besondere Anerkennung gegenüber dauerhaften Kooperationen in lokalen Bildungsnetzwerken ausgedrückt werden.

Den ersten Preis durfte die Grundschule Eschbronn in Empfang nehmen. Als Mitglied der Jury hielt Kristina Käferle vom Landesvorstand des Naturschutzbunds (NABU) Baden-Württemberg die Laudatio. Für eine Schule mit nur fünf Lehrkräften und zwei verschiedenen Unterrichtsstandorten in einer Gemeinde mit ca. 2000 Einwohnern ergeben sich besondere Herausforderungen im Jugendbegleiter-Programm, denen sich das Kollegium der Grundschule Eschbronn bewundernswert stellt: Eine Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern auf Augenhöhe, Einbindung ins Schulleben sowie ein gemeinsam formuliertes Bildungsverständnis - all das führt zu nachhaltigen und vielfältigen Angeboten der Kooperationspartner, die auch über das Jugendbegleiter-Programm hinaus gehen. Durch den Obst- und Gartenbauverein Eschbronn, die Musikschule Dunningen und die Pappeldee gUG mit ihren kreativen Angeboten findet die Gemeinde Eingang in das Schulleben.

Kooperationspartner: Musikschule Dunningen e.V., Pappeldee gUG, Obst- und Gartenbauverein Eschbronn e.V.

Die Werkrealschule Bildungszentrum Seefälle in Filderstadt wurde mit dem zweiten Preis ausgezeichnet. Die Jury, vertreten durch Burkard Miller, Schulleiter des Immanuel-Kant-Gymnasiums Leinfelden-Echterdingen, würdigte hier die Bandbreite und inhaltliche Qualität der Partnerschaften: Künstlerische Kreativität, musikalische Betätigung, das Bedürfnis nach Bewegung und das Erlernen von Sportarten wie Tennis sowie die Liebe und das Verständnis für die Natur werden hier intensiv gefördert. Die vorbildliche Einbindung der Musik- und Kunstschule, der Kath. Seelsorgeeinheit, der Jugendfarm und des TSV Sielmingen über Schulveranstaltungen und Elternabende, Danke-Veranstaltungen sowie eine gute Öffentlichkeitsarbeit und Darstellung/Würdigung der Kooperationspartner auf der Homepage sind ein Eckpfeiler des Erfolgs des Bildungsnetzwerks.

Kooperationspartner: Musikschule Filderstadt, Kunstschule Filderstadt, Katholische Seelsorgeeinheit Filderstadt, Jugendfarm Filderstadt e.V., TSV Sielmingen, Abt. Tennis.

Den dritten Preis erhielt das Albert-Schweitzer-Gymnasium Neckarsulm. Im Namen der Jury lobte Michael Nikolski, Mitglied des Landesschülerbeirats Baden-Württemberg, die Schule für die Qualität und die große Bandbreite der außerschulischen Kooperationen. Um auch die benachbarte Albert-Schweitzer-Realschule miteinzubeziehen, wurden die Stundenpläne beider Schulen angepasst. Das Engagement der Neckarsulmer Sportunion an der Schule geht weit über das Jugendbegleiter-Programm hinaus. Das aus der Elternschaft hervorgegangene und mittlerweile als Verein eingetragene ASG-Koch-Team beteiligt Schülerinnen und Schüler an der Mensaorganisation und der Essensbetreuung und lässt die Mensa damit zum Schulmittelpunkt werden. Das Jugendhaus und der Schachclub runden das Angebot ab. Allem zugrunde liegen ein gemeinsam formuliertes Bildungsverständnis und eine große Wertschätzung für das Engagement aller Beteiligten.

Kooperationspartner: ASG-Kochteam e.V., Jugendhaus Gleis 3, Schachclub Neckarsulm e.V., Neckarsulmer Sport-Union e.V., Abteilungen Triathlon, Schwimmen und Handball.

Neues Abrechnungsformular

Das "Abrechnungsformular Jugendbegleiter-Programm" erleichtert Ihnen die Belegführung und Kalkulation Ihrer über die Fördermittel aus dem Jugendbegleiter-Programm getätigten Ausgaben. Werden die laufenden Ausgaben im Rahmen des Jugendbegleiter-Programms regelmäßig in das Abrechnungsformular eingetragen, haben Sie fortlaufend einen Überblick über die zur Verfügung stehenden Budgetmittel.

Die Nutzung des Formulars erleichtert darüber hinaus die im Online-Verfahren zu tätigenden Dateneingaben bei den Zwischen- und Endabrechnungen im Jugendbegleiter-Programm und die Beachtung der Grundsätze der Landeshaushaltsordnung. Grundsätzlich gilt: Mittel, die nicht innerhalb von zwei Monaten verbraucht werden, sind unmittelbar an die Jugendstiftung zur Weiterleitung ans Ministerium zurückzuüberweisen.

Das "Abrechnungsformular Jugendbegleiter-Progamm" ersetzt das vormalige "Hilfsformular Abrechnung". Bitte nutzen Sie ab sofort das neue Abrechnungsformular. Sie können es über den nachfolgenden Link direkt herunterladen und finden es darüber hinaus in den Download-Bereichen für Schulen, Kommunen und Koordinatoren.

Für den Fall, dass Ihre Schule zur Belegprüfung ausgewählt wird, ist es verpflichtend, dieses Dokument mit einzureichen.

Download Abrechnungsformular Jugendbegleiter-Programm, aktualisiert Mai 2016

Bitte speichern Sie das Formular vor dem Ausfüllen auf Ihrem PC ab, damit Ihnen keine bereits eingetragenen Daten verloren gehen.

Hilfreiche Materialien für Jugendbegleiter-Schulen

Für die Öffentlichkeitsarbeit und die Organisation des Jugendbegleiter-Programms an der Schule bietet die Servicestelle Jugend und Schule der Jugendstiftung Baden-Württemberg verschiedene Materialien an. Eine kleine Auswahl stellen wir Ihnen hier vor:

  • Den Stundenplan und den Raumplan gibt es jetzt auch als am Computer beschreibbare pdf-Datei.
  • Mit der Jugendbegeleiter-Card werden die Ehrenamtlichen im Schulgebäude als Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleiter sichtbar und erkennbar.
  • Sehr beliebt sind auch die Plakate zur Gewinnung von Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleitern.

Wenn Sie Interesse an diesen Produkten haben, können Sie diese über die Jugendbegleiter-Homepage herunterladen oder unter infojugendbegleiter.de bestellen.

Neuauflage der Broschüre „Freiwillige gewinnen“ erschienen

Die Broschüre „Freiwillige gewinnen – Neue Konzepte für die Arbeit an Schulen“ bündelt zahlreiche Informationen, Praxisbeispiele und Arbeitsmaterialien, um Schulen den Einstieg ins Jugendbegleiter-Programm zu erleichtern. Der praxisnahe Ratgeber richtet sich an Schulleiterinnen und Schulleiter sowie an alle, die Interesse am Jugendbegleiter-Programm haben und in diesem Rahmen an einer Schule tätig werden möchten. Sie gibt zudem wertvolle Hinweise zum Thema Anerkennungskultur und dazu, wie man Kooperationen mit außerschulischen Partnern langfristig erfolgreich gestalten kann. Neu sind unter anderem Informationen und Anregungen zur Homepage Lokale Bildungsnetzwerke oder zum Kooperationspreis Baden-Württemberg.

Die Broschüre kann hier als pdf heruntergeladen über den Online-Shop der Jugendstiftung kostenlos bestellt werden.

Neuer Kurzfilm "Der Qualipass für Erwachsene"

Auf Qualipass-Zertifikaten können sich Ehrenamtliche ihr Engagement bescheinigen lassen. Das Besondere an den Zertifikaten ist, dass wahrgenommene Aufgaben und die dabei gezeigten Stärken konkret beschrieben werden. Als aussagekräftiger Kompetenznachweis werden Qualipass-Zertifikate daher bei Bewerbungen gerne gesehen, wie der neue Film zum Qualipass für Erwachsene zeigt. Gleichzeitig schätzen Ehrenamtliche die Zertifikate, weil sie dadurch Anerkennung für ihre Arbeit erfahren. Viele Jugendbegleiter-Schulen stellen ihren Ehrenamtlichen gerne als Zeichen der Wertschätzung ein Qualipass-Zertifikat aus.

Für erwachsene Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleiter wählen Sie den Bildungspass, für Jugendliche den Qualipass.

Kooperationspreis Baden-Württemberg

Mit dem Kooperationspreis Baden-Württemberg werden Jugendbegleiter-Schulen gewürdigt, die in herausragender Weise und dauerhaft mit außerschulischen Partnern kooperieren.

Wenn Sie im Schuljahr 2014/2015 mit mindestens drei Kooperationspartnern kontinuierlich zusammenarbeiten, dann bewerben Sie sich!
Ihre Kooperationspartner müssen mindestens ein Schulhalbjahr lang ein wöchentliches Angebot an Ihrer Schule durchführen.

Der Kooperationspreis wird erstmals im Rahmen der Kooperationskonferenz am 7. Mai 2015 in Stuttgart verliehen.

Die Kooperation von Schulen mit außerschulischen Bildungspartnern ist ein wesentliches Anliegen des Jugendbegleiter-Programms und des Kultusministeriums. Das drückt sich beispielsweise durch das Kooperationsbudget im Jugendbegleiter-Programm aus, aber auch in den konzeptionellen Möglichkeiten der neuen Ganztagsschulen. Auch hier sind Kooperationen mit außerschulischen Partnern ausdrücklich gewünscht. Mit dem Kooperationspreis soll dieses Anliegen nochmals verstärkt zum Ausdruck gebracht und eine besondere Wertschätzung gegenüber dauerhaften Kooperationen in Lokalen Bildungsnetzwerken ausgedrückt werden.

Das Bewerbungsformular für den Kooperationspreis BW können Sie hier herunterladen und am Computer ausfüllen. Bitte schicken Sie uns diese Unterlagen elektronisch bis zum 13. März 2015 an jugendbegleiter[at]jugendnetz.de zu.

Treffer ###SPAN_BEGIN###%s bis %s von ###SPAN_BEGIN###%s
<< Erste < Vorherige 1-10 11-20 21-27 Nächste > Letzte >>