Für Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleiter

Rund 23.500 Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleiter engagieren sich an Schulen in Baden-Württemberg. Wenn auch Sie Interesse haben, ein Betreuungs- oder Bildungsangebot an einer Schule anzubieten, finden Sie auf den folgenden Seiten die notwendigen Informationen dazu.

 

Aufgaben von Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleitern

Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleiter führen eigenständige Bildungs- und Betreuungsangebote an allgemeinbildenden Schulen und beruflichen Schulen durch.

Im Sinne offener, von den Schülerinnen und Schülern freiwillig wahrgenommener Angebote werden Jugendbegleiterinnen und Jugendbegleiter für unterrichtsergänzende Bildungs- und Betreuungsaufgaben eingesetzt.

Dabei werden verschiedene Themenbereiche für die Jugendlichen angeboten: Sport, Musik (Gesang, Chor, Instrumentalmusik, Orchester), kulturelle Aktivitäten (Kunst, Medien, Theater, Tanz, Literatur, Heimat und Geschichte), Wirtschaft und Naturwissenschaften (Technik, Natur- und Umweltschutz) gehören ebenso dazu wie wertebezogene oder klassische Betreuungsaufgaben während der Mittagspause oder bei den Hausaufgaben.

Als Jugendbegleiterin oder Jugendbegleiter eignen sich insbesondere pädagogisch bereits qualifizierte Personen wie ausgebildete Übungsleiter, Jugendgruppenleiter, Schülermentoren und Bürgermentoren, Musikschulpädagogen oder Fachleute aus der Wirtschaft. Ebenso können auch entsprechend qualifizierte Einzelpersonen wie Eltern, Senioren oder Geschäftsleute mitwirken. Mit ihrer Persönlichkeit, ihrer Lebenserfahrung und ihrer Professionalität unterstützen und begleiten sie Jugendliche im außerunterrichtlichen Bereich.